Torpia
Deutschland
 
Benutzer: Passwort:

Die Story

Story zum Browserspiel Es geschah am Anfang der Zeiten, einer sagenumwobenen Ära, von der nur Mythen und Legenden noch sprechen. Eine Welt, in der Einklang und Harmonie herrschte, wurde in ihren Grundfesten erschüttert durch die Entdeckung von Torpia. Das Amulett Torpia, das der Sage nach unvorstellbare Kräfte in sich birgt, veränderte die Welt, wie sie einst war. Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wurde gestört, die Welt zerbrach in zwei Extreme: Menschen, die Gutes in sich trugen, schlossen sich zusammen, um in ihren Städten ein Paradies auf Erden zu schaffen, während diejenigen, in deren Seele das Böse regierte, vollends ihren niederen Trieben verfielen, um fortan mordend und brandschatzend Angst und Schrecken im Land zu verbreiten.

In dieser Zeit der unüberbrückbaren Gegensätze begann die Suche nach der ultimativen Macht, die durch die Kombination magischer Amulette hervorgebracht werden sollte. Mit ihr würde es möglich sein, das Gleichgewicht erneut herzustellen.

So machten sich beide Seiten auf die Suche. Die vom Guten geleiteten Menschen setzten dabei auf ihre wirtschaftliche Stärke: Über ihre Handelspartner kamen sie an Informationen über den Aufenthaltsort der magischen Artefakte. Die vom Bösen korrumpierten Menschen begannen damit, das ganze Land zu verwüsten und die nötigen Informationen mit roher Gewalt aus den Bewohnern der umliegenden Dörfer herauszupressen.

Doch beide Seiten mussten erkennen, dass dies nicht ausreichend war. Auf sich allein gestellt konnte keines der beiden Lager sein Ziel erreichen. Es blieb ihnen nichts anderes übrig, als zusammen zu arbeiten: Die Geburtstunde der Bruderschaften. Erst durch die Vereinigung ihrer Kräfte erkannten Gut und Böse, dass sie auf diese Weise ihr Schwächen ausgleichen konnten: Plötzlich verfügten die furchteinflößenden Truppen der Bösen über dringend benötigte Rohstoffquellen und Warenlieferungen, während die betriebsamen und rohstoffreichen Städte der Guten nun auf militärischen Schutz vertrauen konnten. So gestärkt konnten sich beide Pole wieder auf die Suche nach den magischen Artefakten konzentrieren. Doch nun standen sie mit anderen Bruderschaften in Konkurrenz, die sich ebenfalls auf die Suche gemacht hatten.

Welcher Bruderschaft wird es gelingen, als erstes die Amulette zu vereinen und alle magischen Schriftrollen erschaffen? Wer wird das Gleichgewicht der Kräfte wiederherstellen? Der Wettlauf hat begonnen!

Torpia ist ein kostenloses browserbasierendes Spiel, in dem Du Dich für eine der beiden Gesinnungen, Gut oder Böse, entscheiden musst und kostenlos gegen tausende andere Spieler antreten kannst. Das Spiel ist gratis und erfordert keinen Download, sondern kann direkt im Browser gespielt werden. Tauche ein in die mittelalterliche Welt von Torpia. Die Schlacht erwartet Dich!

Die Features

Features
-kostenloses Browsergame
-Kein Download
-Mittelalterliches Szenario
-Zwei grundverschiedene, aufeinander angewiesene Fraktionen
-Komplexes Handels- und Kampfsystem
-19 verschiedene Gebäude
-10 verschiedene Truppentypen
-10 verschiedene Warentypen
-Bruderschaften, in denen Spieler zusammenarbeiten können um das Spiel gemeinsam zu gewinnen

Gut oder Böse? Treffe deine Wahl, und erschaffe dein eigenes Imperium im kostenlosen Browserspiel Torpia.
Böse Spieler - Die Macht des Schwertes

Du bist der Meinung, die Welt sollte von kaltem Stahl und rücksichtsloser Macht regiert werden? Dann wartet ein Böses Imperium nur darauf, von deiner stählernen Hand regiert zu werden. Errichte ein Banditenlager und bilde deine ersten Axtkämpfer aus. In der Militärakademie von den fähigsten Kämpfern deines Landes in allen Formen der Kriegskunst geschult, werden deine Soldaten alle sich ihnen entgegenstellenden Gegner übermannen und die Lande Torpias einnehmen. Aber ruhe dich nicht auf deiner militärischem Macht aus, denn egal wie stark sie sein mag, deine Untertanen sind Kämpfer, keine Händler und Entwickler. Um an Waffen zu kommen und deine Streitkräfte zu bewaffnen, musst du dir Verbündete unter den Guten suchen, die dich mit Schwertern, Armbrüsten, Pfeil und Bogen und allen anderen Waffen beliefern, die deine starken Soldaten benötigen, um gegen deine Feinde zu bestehen. Und wer weiß, vielleicht möchtest du deinen Handelspartnern im Gegenzug Schutz gehen ihre Gegner anbieten?


Gute Spieler - Die Macht der Wirtschaft

Dein Herz ist rein, deine Ziele ehrenvoll, du denkst vorausschauend und führst deine Länder mit wirtschaftlichem Denken? Dann herzlich willkommen auf der Seite der Guten! Finde deine Bestimmung in der Macht der Wirtschaft und führe deine Länder Mithilfe von 19 verschiedenen Gebäuden zu Wohlstand und Ansehen. Verwende deine Rohstoffe Gold, Eisenerz, Stein und Stahl, um deine Städte mit Produktions- und Wohnstätten für deine eifrigen Arbeiter auszustatten. Um dein Imperium zum ersehnten Wohlstand zu führen, musst du jedoch Handelspartner finden. Also statte dich mit Handelskarren aus, züchte Pferde und schmiede Waffen. Diese können verwendet werden, um mit Bösen Spielern zu Handeln, die dich im Gegenzug mit Truppen ausstatten werden, um deine Städte zu beschützen. Und wer weiß, vielleicht werden deine Handelspartner dir ja einst dazu verhelfen, die Lande Torpias zu regieren?


Schließe dich mit anderen Spielern in Bruderschaften zusammen

Torpia ist ein klassisches Multiplayer-Spiel (MMO). Ohne die Hilfe der Bösen Spieler, werden die Guten von ihren Gegnern gnadenlos zerquetscht, während die Bösen ohne die Lieferungen der Guten weder in der Lage sind, mit anderen Spielern zu handeln, noch ihre Truppen mit Waffen auszustatten. Die Welt Torpias mag gespalten sein, aber um in diesem Fantasy-Spiel bestehen zu können, ist es letztlich an Gut und Böse, den Graben der sie trennt zu überwinden und ihre Kräfte zusammenzuschließen. Miteinander Handeln alleine reicht jedoch nicht aus, denn nur durch den Zusammenschluss in Bruderschaften, können Gut und Böse nach den magischen Amuletten suchen, die ihnen dazu verhelfen, das Spielziel zu erreichen.
Torpia ist nichts für Einzelgänger. Dieses kostenlose Browsergame lebt von Kommunikation, Interaktion, Pakten und Allianzen. Also schließt euch zusammen und vereint eure Kräfte, eure wirtschaftliche Macht und eure waffenstrotzende Stärke und erschafft die magischen Schriftrollen, um als erste Bruderschaft das Spielziel zu erreichen.

Fantasie, Magie und Action

Torpia ist ein kostenloses Browsergame, das keine Downloads benötigt. Es kann direkt aus dem Browser heraus gespielt werden. Strategie-Spiel, Fantasy-Spiel und Wirtschaftssimulation im mittelalterlichen Setting: Torpia bietet Spielern jeden Alters und Fans von Strategie- und schwertbewehrten Action-Spielen gleichermaßen Spaß, Unterhaltung und spannungsgeladene Action. Dabei setzt das im Mittelalter angesiedelte Browserspiel auf eine komplett neue Spielmechanik: Im Gegensatz zu anderen Bowserspielen sind die beiden Fraktionen nicht nur zwei Seiten derselben Medaille, sondern zwei komplett unterschiedliche Seiten, die jedoch aufeinander angewiesen sind und zusammenarbeiten müssen. Ohne Kooperation kommt in diesem Online-Spiel niemand besonders weit. Deshalb gibt es Bruderschaften, in denen man sich mit anderen Spielern zusammenschließen kann. Nur so lässt sich Torpia letztendlich gewinnen. Und das alles gratis.

Impressum

Impressum Für: Die Seite torpia.de & torpia.nl & torpia.com &
Verantwortungsbereich: Das Impressum gilt nur für die oben genannten Internetpräsenzen.
Abgrenzung: Die Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Web-Sites verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten. Dass die Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Solche Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: Wegführende Links werden in einem neuen Browserfenster geöffnet.

Diensteanbieter: upjers GmbH & Co. KG
RegisterNr.: HRA Bamberg 10694
Anschrift: Memmelsdorferstr.250, 96052 Bamberg
Elektronische Postadresse: mail@upjers.com
Unmittelbare Kommunikation: Tel:0951/5109080 (kein Support) Zum Support: Link
Steuernummer: 207 179 51108

Komplementär: upjers Verwaltungs GmbH
Anschrift: Memmelsdorferstr.250, 96052 Bamberg
RegisterNr.:HRB Bamberg 5558
Geschäftsführer: Klaus Schmitt
Jugendschutzbeauftragter: Rechtsanwalt Dr.Andreas Lober, Schulte Riesenkampff Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
E-Mail: jugendschutzbeauftragter@upjers.com
Datenschutz: Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an: mail@upjers.com
Keine Haftung: Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

GAMETOUR (1/4)
Entscheide Dich für das Gute und erbaue eine blühende Metropole ...

GAMETOUR (2/4)
... oder entscheide Dich für ein Leben in Bosheit und erschaffe einen Hort des Schreckens.

GAMETOUR (3/4)
Produziere Waren und Güter, um mit Deinen Nachbarn zu handeln ...

GAMETOUR (4/4)
... oder befehlige mächtige Armeen, um Deine Gegner zu besiegen.

Magische Amulette, rätselhafte Schriftrollen und mysteriöse Bruderschaften: Tauche ein in eine fantastische Welt und entdecke die Macht von Torpia!
Gleich zu Beginn steht die Entscheidung an: Gehörst Du zu den Guten und willst mit Handel und Wirtschaft stark werden, oder gehörst Du zu den Bösen und willst Truppen zum Raubschatzen aussenden? Welche Fraktion Du auch wählst, setze deine Ressourcen wohl überlegt ein und schließe Dich mit Deinen Mitspielern zusammen.



    

Willkommen beim Wettstreit um die Macht von Torpia! Wähle deine Gesinnung und nutze deren spezielle Fähigkeiten, um die magischen Amulette zu vereinen und das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wiederherzustellen.